Herzlich willkommen

Liebe Eltern,

das Wechselmodell wird aufgrund der Corona-Pandemie voraussichtlich bis zu den Osterferien (Ferienbeginn ist der 29.03.2021) fortgesetzt.

An den Tagen, an denen Ihr Kind keinen Präsenzunterricht hat, haben Sie bei dringendem Betreuungsbedarf, wenn also die notwendige private Betreuung Ihres Kindes nicht gewährleistet werden kann, die Möglichkeit, Ihr Kind für die Notbetreuung in der Schule anzumelden.

Die Anmeldung für die Notbetreuung erfolgt immer für einen Zeitraum von 14 Tagen. Ich sende Ihnen heute die Anmeldeformulare für die Notbetreuung im Zeitraum 01.03. bis 12.03.2021:

  • Anmeldung für die Notbetreuung von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Anmeldung für die Notbetreuung am Nachmittag (montags – donnerstags von 13 Uhr bis 15.30 Uhr) – Arbeitgeberbescheinigung notwendig! (Eine Mittagsverpflegung findet derzeit nicht statt.)

Auch wenn Ihr Kind bereits an der Notbetreuung teilgenommen hat, bitte ich Sie, das Anmeldeformular bei weiterem Bedarf erneut auszufüllen und bis zum 25.02.2021 an mich zurückzusenden.

Bitte beachten Sie:

  • Die Befreiung von der Präsenzpflicht unterbindet nicht die Schulpflicht! Ihr Kind nimmt dann täglich am Distanzlernen teil. Die erledigten Aufgaben müssen den Lehrkräften regelmäßig in geeigneter Form (z.B. als Foto/Scan, per E-Mail oder hochgeladen bei IServ) zur Kontrolle zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Abmeldung ist verbindlich und nur für den kompletten Zeitraum möglich.
  • Wenn Sie Ihr Kind von der Präsenzpflicht befreien lassen, ist eine Teilnahme an der Notbetreuung nicht möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße

Katja Bernhardt

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Unserem Leitbild „Unsere Schule ist das, was wir daraus machen“ entsprechend, setzen wir auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit aller an unserer Schule beteiligten Personen und nehmen gerade auch Ihre Anregungen, Wünsche, aber auch Ihre Kritik, Unstimmigkeiten und Unzufriedenheiten sehr ernst.

Dabei ist uns ein höflicher, wertschätzender, sachlicher, offener und konstruktiver Umgang sehr wichtig, weshalb wir an unserer Schule ein Beschwerdekonzept entwickelt haben, nach dem wir vorgehen möchten.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Für unser Hygienekonzept bitte hier klicken. Danke

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Erziehungsberatungsstellen sind auch – und gerade – in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Krise für Sie erreichbar. Nutzen Sie das Angebot der Telefon- und Onlineberatungen. Und bitte scheuen Sie sich nicht, ggf. auch auf einen Anrufbeantworter zu sprechen, die Mitarbeiter*innen werden schnellstmöglich zurückrufen:

Beratungs- und Therapiezentrum für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Göttingen (Erziehungsberatungsstelle)

Tel: 0551 400-4927

Mail: erziehungsberatungsstelle@goettingen.de

Nutzen Sie außerdem das Angebot der bke-Onlineberatung (Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.), das die bke-Jugendberatung und die bke-Elternberatung umfasst:

https://www.bke-beratung.de/~run/

Das Kinder- und Jugendtelefon bietet mit der bundesweit einheitlichen Nummer gegen Kummer ein niedrigschwelliges Beratungsangebot.

https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

Kinder und Jugendtelefon: 116111

kostenlos Mo - Sa von 14 bis 20 Uhr und Mo+Mi+Do von 10:00 bis 12:00 Uhr

Die Beratungszeiten wurden auf den Vormittag erweitert. Die Hotline ist vom Handy und vom Festnetz aus kostenlos zu erreichen, die Anrufer*innen können anonym bleiben. Auch eine online Beratung wird über die Internetseite angeboten.

https://whs-goettingen.schulserver.de/iserv/

Pflanzaktion 2020

Am 11.09.2020 fand die alljährliche Pflanzaktion an der Wilhelm-Henneberg-Schule statt.Der Weender Ortsrat spendete und pflanzte unseren beiden...

» weiterlesen